Facebook Zentrale: (08 31) 2 11 63

Alle Weiterbildungen und Seminare im Überblick 

Ausbildungen

 
  • zurückliegend - ab 9.01.2018 - Homöopathie-Ausbildung Block 5 - Kempten Open or Close

    Kursinhalt:
    -   Ganzheitliche Betrachtung des Menschen und Bedeutung für die Fallaufnahme, Repertorisation und homöopathische Behandlung (Drei-Schichten-Modell nach G. Vithoulkas,    Besonderheit der Geistes- und Gemütsebene, Umgang mit  Träumen, Angst/Furcht/Wahnideen)
    -Organonarbeit zu diesen Themen
    - Arnzeimittelbilder: Argentum nitricum, Arsen, Barium carbonicum, Stramonium,  Aconit, Lycopodium, Platin, Aurum, Graphit, Hyoscyamus, Bryonia, Antimonium etc.


     

    Ort: ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termin: 12 x dienstags, 18.00 - 21.15 Uhr
    Beginn: Dienstag, 9. Januar 2018, 18.00 - 21.15 Uhr
    Kursleitung: HP Daniel Ganz
    Kursgebühr: ZNH-Studiernde: € 370,00
      externe Teilnehmer: € 385,00
         
      Mindestteilnehmerzahl: 10  

     

    » Hier können Sie sich anmelden

Seminare

 
  • zurückliegend 15.01.2017 - kostenloser Vortrag zum Hypnose Seminar Open or Close

    Vortrag zum Hypnose Seminar

    Hypnose - der sanfte Weg zur Heilung

     

    Marcus Carra wird ihnen in diesem Vortrag erläutern, was die Hypnose im Stande ist zu leisten, wenn man sie im klinischen Bereich einsetzt. Der schonende Weg der Heilung bei Ängsten und Phobien. Lernen Sie die Hypnose von einer anderen Seite kennen und entdecken Sie selbst die Wirkung der Hypnose.

     

    Ort:                            ZNH Kempten, Kronenstraße 14

    Termin:                     Montag, 15. Januar 2018, 17.30 – 18.30 Uhr

    Dozent:                     Marcus Carra, HPPsych, Hypnose Master

    Eintritt:                      kostenfrei

    Anmeldung:              erforderlich

     

     

    » Hier können Sie sich anmelden


      

  • zurückliegend 08. und 22.02.2018 - Krebstherapie - mehr als nur Stahl, Strahl & Co - Kempten Open or Close
    Krebstherapie - mehr als nur Stahl, Strahl & Co
    „… und schon hatte der Tumor zu wachsen begonnen, damit ich weiterwachsen konnte.“, Tiziano Terzani
    Viel zu oft wird an Leitlinien festgehalten und andere „sanfte“ Methoden schlicht in der Beratung und Therapie vergessen.
    In diesem Seminar  sollen in Theorie und Praxis komplementäre Methoden der biologischen Krebstherapie vorgestellt werden.  Der Schwerpunkt soll dabei auf der Informationsvermittlung liegen, ein Stück Angst vor der  Schreckensdiagnose „Krebs“ nehmen und Möglichkeiten für individuelle Wege aufzeigen, in dem im Idealfalle Schulmedizin und Naturheilkunde hand-in-hand arbeiten.
     
    Ort:                    ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termine:           Theorie:   Donnerstag,    8. Februar 2018,  17.00 – 21.00 Uhr
                              Praxis:     Donnerstag,  22. Februar 2018,  17.00 – 21.00 Uhr
    Kursleitung: Herr Naegele, Heilpraktiker
    Kursgebühr: für ZNH-Studierende:   90,-- € 
    für externe Teilnehmer:                   105,-- €
    mind. Teilnehmerzahl:   6 
     

     

    » Hier können Sie sich anmelden

     

  • zurückliegend ab 08. und 15.03.2018 - ADHS im Kindes- und Erwachsenenalter - Kempten Open or Close
    ADHS im Kindes- und Erwachsenenalter
    Diagnostik und Therapie einer „Modediagnose“ aus Sicht der Naturheilkunde und Schulmedizin
    Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom galt bis Ende der 1990er als eine ausschließlich der Kinder- und Jugendheilkunde vorbehaltene „Diagnose“. Das Magazin „Time“ widmete ihm 1994 erstmals eine Titelgeschichte
    und stellte Franklin, Churchill, Einstein und Clinton mit dieser Diagnose vor. Im Verlauf folgten weitere Monografien zum Krankheitsbild ADHS bei
    Erwachsenen und Kindern vom Tabu bis zur Modediagnose.
    Der Vortrag wendet sich an Eltern, Pädagogen und weitere Interessierte. Er beschreibt primär die Erscheinungsformen von ADHS und zeigt Ursachen und Folgen der Störung sowie Wege zur Diagnose aus
    Sicht der Schulmedizin und Naturheilkunde. Die medikamentöse
    Therapie erscheint auf den ersten Blick der wohl einfachere Weg für Eltern und Kinder, dennoch lohnt es sich, auch die Alternativen in Betracht
    zu ziehen, die zwar einen höheren Energieaufwand erfordern, aber letztendlich ganzheitlichere Resultate erzielen können.

    Ort:            ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termine:   Theorie: Donnerstag,    8. März 2018,  17.00 – 21.00 Uhr
                      Praxis:  Donnerstag,  15. März 2018,  17.00 – 21.00 Uhr
    Kursleitung: Herr Naegele, Heilpraktiker
    Kursgebühr: für ZNH-Studierende:              90,-- € 
                         für externe Teilnehmer:        105,-- €
    mind. Teilnehmerzahl:   6 

     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 17./18.03.2018 - Werde der du bist - Psychosynthese in der Praxis - Kempten Open or Close
    Werde der du bist – Psychosynthese in der Praxis
    Die Psychosynthese ist ein integrativer Ansatz der Transpersonalen Psychologie, der in vielen Bereichen Anwendung findet. Ihr Begründer, der italienische Psychiater Dr. Roberto Assagioli, ging davon aus, dass im Menschen alle Potenziale angelegt sind, um ein sinnerfülltes Leben zu führen. Die Psychosynthese als ganzheitliche Form der Beratung/Therapie erschließt Ressourcen und Lösungskompetenzen: Sie fördert sowohl die seelische Entwicklung der Persönlichkeit als auch die Entfaltung der geistigen Ebene, des spirituellen Selbst. Der körperliche Aspekt wird gewürdigt, indem die Wahrnehmung des In-der-Welt-Seins durch Einbeziehen der Sinne und einer alltags- und realitätsbezogenen Bodenständigkeit geschult wird. In der Psychosynthese – und das ist einzigartig innerhalb der Psychotherapie – spielen die unterschiedlichen Ausformungen des Willens, seine Schulung und Entfaltung eine zentrale Rolle. Er ist die konstruktive Kraft, die Energien freisetzt und bewegt. Nur wenn wir etwas wirklich wollen, finden Veränderung und Entwicklung statt. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Psychosynthese lernen Sie verschiedene Methoden kennen, wie z. B. Übungen zur Schulung des Willens und zur Schulung der Imagination, Arbeit mit Symbolen, Arbeit mit Teilpersönlichkeiten, Disidentifikation, Entwickeln eines realistischen Idealmodells. Die große Methodenvielfalt der Psychosynthese, die auch Tests zur Überprüfung des Entwicklungsfortschritts anbietet, gibt dem Berater/Therapeuten effektive Werkzeuge an die Hand, die ihm gleichzeitig genügend kreativen Freiraum bieten, um auf die individuellen Bedürfnisse der Klienten eingehen zu können.

    Ort:                   ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termin:             Samstag, 17. März 2018,  15.00  – ca. 20.00 Uhr     
                             Sonntag,  18. März 2018,    9.00 –  ca. 16.00 Uhr
    Kursleitung:      Angelika Baudisch-Kunze, Psycholog. Beraterin, Dozentin, Supervisorin
    Kursgebühr:     für ZNH-Studierende      200,-- €
                             für externe Teilnehmer   215,-- €
    Mindestteilnehmerzahl: 4
    max. Teilnehmerzahl:   8
     

     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 12. und 19.04.2018 - Depression - Eine Krankheit mit vielen Gesichtern - Kempten Open or Close
    Depression – Eine Krankheit mit vielen Gesichtern
    Diagnostik und Behandlungsansätze aus Sicht der Naturheilkunde
    und Schulmedizin
    Die Depression (lat. „deprimere, niederdrücken“) ist eine der häufigsten, aber auch eine der am meisten verkannten und versteckten Erkrankungen. Manchmal sind es diffuse Schmerzen, ein Gefühl eines Burn Out‘s, abendliche Schlafstörungen, auftretender Appetitverlust oder der Verlust sexuellen Verlangens,
    die als erste Hinweise auf eine depressive Störung hindeuten.
    Das Bundesgesundheitsministerium schätzt, dass in Deutschland vier Millionen Menschen von einer Depression betroffen sind und dass gut zehn Millionen Menschen bis zum 65. Lebensjahr eine Depression erlitten haben. Die Dunkelziffer ist hoch, äußert sich doch die Depression bei Männern, Frauen oder Kindern in unterschiedlichster Art und Weise.
    So verschieden „die Gesichter der Depression“ erscheinen, so unterschiedlich ist deren Behandlung. In diesem Seminar  sollen in Theorie und Praxis die unterschiedlichen Erscheinungsweisen
    der Depression beleuchtet werden, deren Diagnostik und deren Behandlungsansätze aus Schulmedizin sowie aus der Naturheilkunde.
    Am Ende können und sollen offene Fragen diskutiert werden.
     
    Ort:                ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termine:       Theorie: Donnerstag,  12. April 2018,  17.00 – 21.00 Uhr 
    Praxis:           Donnerstag,  19. April 2018,  17.00 – 21.00 Uhr
    Kursleitung:   Herr Naegele, Heilpraktiker
    Kursgebühr:   für ZNH-Studierende:             90,-- € 
                          für externe Teilnehmer:        105,-- €
    mind. Teilnehmerzahl:   6 

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 14./15.04.2018 - Hypnose - Aufbau Seminar - Kempten Open or Close
    Hypnose Seminar II
    Aufbau-Seminar
    In diesem Aufbauseminar werden Sie in die verschiedensten Gebiete der Hypnose eintauchen. Sie lernen welche Induktionen sich für welchen Typ Mensch am besten eignen. Sie lernen wie eine erfolgreiche Hypnosesitzung aufgebaut ist und wie Sie Convincer richtig einsetzen. Sie lernen die Kraft der Ideomotorik kennen und verschiedene Blockadenlösungen bis hin zur Struktur der erfolgreichen Hypnosesitzung.

    Ort:                 ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termine:         Samstag,  14. April 2018,  15.00  – 20.00 Uhr     
                           Sonntag,   15. April 2018,    9.00 –  18.00 Uhr
    Kursleitung:    Marcus Carra, HPPsych, Hypnose Master
    Kursgebühr:   für ZNH-Studierende:     199,-- €
                           für externe Teilnehmer:   214,-- €
    Mindestteilnehmerzahl:   6
    max. Teilnehmerzahl:     16
    Voraussetzung: Teilnahme am Basis-Seminar

     

    » Hier können Sie sich anmelden

     

  • zurückliegend 21./22.04.2018 - Familien- und andere Aufstellungen - Ravensburg Open or Close
    Familien- und andere Aufstellungen
    können sowohl als alleinige  Methode angewendet als auch
    in andere therapeutische- und beratende Settings integriert werden
     „...Beim Familienstellen kommt ans Licht, was hinter diesen Problemen, die unser Leben erschweren, wirkt...“ (www2.hellinger.com ) sagt Bert Hellinger, „Vater“ der Methode des Familienaufstellens.
    Die Methode, die zunächst in der Herkunfts-Familie einer Person ihre Wurzeln hat, lässt sich auch auf andere Systeme, wie Teams, soziale, politische oder geschäftliche Gruppierungen übertragen. Immer geht es darum, dass eine außenstehende Person, eine Person oder auch eine Situation, ein Objekt, ja sogar ein Gefühl repräsentiert und durch ihre persönliche Wahrnehmung, Inhalte aus dem Verborgenen sichtbar macht.
    Die Methode macht Ursachen von Konflikten und belastenden Problemen deutlich und trägt so zur Lösung bei.
    In diesem Seminar lernen Sie die Methode in Theorie und Praxis kennen. Jeder Teilnehmer kann, sofern er/sie das möchte, durch eine persönlichen Aufstellung und als Stellvertreter in anderen Aufstellungen sowohl die Methode erleben als auch an eigenen Lebensthemen arbeiten.
    Darüber hinaus werden wir Aufstellungen mit Figuren durchführen und Beispiele erörtern wie sich die Methode auch in andere therapeutische oder beratende Kontexte integrieren lässt. Persönliche Wünsche der Teilnehmer werden gerne berücksichtigt.
    Jede/r Teilnehmer/in wird die Chance haben eine eigene Aufstellung durchzuführen.
    Ort:                 ZNH Ravensburg, Karlstraße 10
    Termine:         Samstag,  21. April 2018, 15.30 Uhr – 19.30 Uhr
    Sonntag,         22. April 2018,   9.30 Uhr – ca. 18:00 Uhr
    Kursleitung:    Helga Dittmann, HP., Dipl. Päd.
    Kursgebühr:    für ZNH-Studierende:           210,-- €
                           für externe Teilnehmer:         225,-- €         
      Mindestteilnehmerzahl:  6
      max.  Teilnehmerzahl:   15

    » Hier können Sie sich anmelden

  • ab 22.04..2018 - Selbsterfahrung/Persönlichkeitsentwicklung KE/RV Open or Close

     

    Selbsterfahrung/
    Persönlichkeitsentwicklung
     
    Einjähriges Seminar
    In diesem Seminar geht es darum, sich selbst bewusster wahrzunehmen und die eigenen Fähigkeiten und Ressourcen weiter zu entwickeln. Einschränkende Verhaltensweisen und Muster sollen bewusst gemacht und verstanden werden, neue Verhaltensweisen können im geschützten Rahmen erprobt werden. So kann sich mit Hilfe der Gruppe das Selbstbild verändern, was meist sowohl eine Steigerung des Selbstbewusstseins als auch der Selbstbestimmung zur Folge hat. Darüber hinaus kann mehr Klarheit bezüglich der privaten und beruflichen Ziele entstehen. Wer therapeutisch arbeiten will, sollte seine eigenen Themen kennen, um sie nicht mit den Problemen der Klienten zu verstricken. Professionalität bedeutet, sich als Therapeut klar abgrenzen zu können. Somit ist die Kenntnis der „eigenen inneren Baustellen“ eine wichtige Grundlage des erfolgreichen beraterischen / therapeutischen Handelns.
    Methoden:
    -    Gestalttherapeutische Interventionen         
    -    Üben neuer Verhaltensweisen
    -    Fantasiereisen
    -    reflektierende Gespräche
     Zielgruppen: HP, HP-Psycho; Berufsgruppen, die mit Menschen arbeiten, Personen, die sich persönlich weiterentwickeln möchten.
    Ort:               ZNH Kempten, Kronenstraße 49
                         ZNH Ravensburg, Karlstraße 10
                         richtet sich nach dem Wohnort der Mehrzahl der angemeldeten Kursteilnehmer und wird mit der Gruppe besprochen.
    Termine:       10 x sonntags, jeweils 9.30 – 16.00 Uhr
                         22.04.2018, 13.05.2018, 17.06.2018, 15.07.2018, 23.09.2018,
                         21.10.2018, 25.11.2018. 13.01.2019, 10.02.2019, 17.03.2019
    Kursleitung:  Barbara Kinder, Dipl.-Pädagogin, Gestalttherapeutin DVG, HPPsych
    Kursgebühr:  für ZNH-Studierende                      595,-- €  
                         oder 10 x zahlbar z. 1. d. Monats     64,-- €  
                         für externe Teilnehmer                   610,-- €
                         oder 10 x zahlbar z. 1. d. Monats     65,-- €
    Mindestteilnehmerzahl:   8
    max. Teilnehmerzahl:     12

     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 28./29.04.2018 - Traumkörperarbeit - Kempten Open or Close
    Traumkörperarbeit
    Die Traumkörperarbeit ist ein Verfahren, das vom amerikanischen Physiker und Psychotherapeuten Arnold Mindell entwickelt wurde. Dazu angeregt wurde er durch das Studium der Bücher des Anthropologen Carlos Castaneda, der über 11 Jahre Schüler des indianischen Meisterschamanen Juan Matus war, und von der Traumzeit der australischen Aborigines.
    Der Traumkörper ist unsere essentielle innere Instanz, die das, was und wer wir wirklich sind, in unsere Lebensrealität einbringen will.
    Bei der Arbeit mit dem Traumkörper geht es ums Träumen, das sich als Tendenz über den Körper ausdrückt. Man folgt dem Träumen, indem man das Traumbewusstsein in den Alltag hinübernimmt und ihn danach ausrichtet – ebenso wie man das Wachbewusstsein in den Traum hinübernehmen kann in Form von luzidem Träumen (= Klarträumen). So findet luzides Träumen auch im Tagesbewusstsein statt.
    Nach einer Einführung in die Grundlagen der Traumkörperarbeit üben Sie, wie Sie das Träumen als Haltung in Ihr Leben integrieren können, indem Sie – im Gegensatz zum kritischen Blick des Verstandes – mit dem weichen Blick der Seele
    - neugierig-offen sind.
    - auf sog. "Flirts" achten.
    - echte Begegnung zulassen.
    - sich berühren lassen.
    Außerdem lernen Sie die Symptomarbeit kennen, in der sich der Traumkörper in Form von körperlichen und seelischen Einschränkungen bemerkbar macht.
    Die Traumkörperarbeit ist eine ausgesprochen spannende, inspirierende und kreative Arbeit, die in ihrer Wirksamkeit die beraterische bzw. therapeutische Ausübung sehr bereichert. Hier verbinden sich die Seelen von Klient und Berater in einer spirituellen Begegnung, die die verstandesgelenkte Ebene verlässt und den geistigen Raum weitet.
     
    Ort:                  ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termin:            Samstag, 28. April 2018,  15.00  – ca. 20.00 Uhr
                            Sonntag,  29. April 2018,    9.00  – ca. 16.00 Uhr
    Kursleitung:     Angelika Baudisch-Kunze, Psycholog. Beraterin, Dozentin, Supervisorin
    Kursgebühr:    für ZNH-Studierende      200,-- €
                            für externe Teilnehmer   215,-- €
    Mindestteilnehmerzahl:   4
    max. Teilnehmerzahl:      8

     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 28./29.04.2018 - Trauma - Traumatherapie - Basisseminar - Kempten Open or Close
    Trauma  –  Traumatherapie  – Basis
    Traumatisierte Patienten in der Praxis
    Für Heilpraktiker und Heilpraktiker für  Psychotherapie und andere verwandte Berufsgruppen 
    Schockierende Lebensereignisse unterschiedlicher Schweregrade hinter-lassen ihre Spuren in der Seele von Menschen und bestimmen oft noch Jahrzehnte später deren Verhalten.
    In diesem Seminar lernen Sie den Traumabegriff fundiert und verständlich aus dem Blickwinkel der Psychotraumatologie kennen. Auf der Basis moderner Erkenntnisse aus der Hirnforschung befassen wir uns mit der Entstehung von Traumatisierungen und den daraus resultierenden Traumafolgestörungen.
    Außerdem lernen Sie Techniken aus der Traumatherapie kennen, die der Selbstberuhigung und der psychischen Stabilisierung dienen. Sie lernen, Ihre Patienten und Klienten anzuleiten, sich selbst Sicherheit zu geben und zu trösten und unter Stress nicht »den Kopf zu verlieren«.
    Ein spannendes und wichtiges Seminar für alle, die mit Menschen arbeiten und mehr Wissen und Verständnis für das Thema Trauma entwickeln möchten.
     
    Ort:                     ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termin:               Samstag,  28. April 2018,   15.00 – 20.00 Uhr
                               Sonntag,   29. April 2018,     9.30  – 17.00 Uhr
    Kursleitung:        HP Angelika Jouaux, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
    Kursgebühr:       für ZNH-Studierende:    195,-- €
                              für externe Teilnehmer:  210,-- €

     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 09./10.06.2018 - Trauma - Traumatherapie - Aufbauseminar I- Kempten Open or Close
     
    Traumatherapie  – Aufbauseminar 
    Für Heilpraktiker und Heilpraktiker für  Psychotherapie und andere verwandte Berufsgruppen 

    Schockierende Lebensereignisse unterschiedlicher Schweregrade hinterlassen ihre Spuren in der Seele von Menschen und bestimmen oft noch Jahrzehnte später deren Verhalten.
    Im ersten Seminar lernten Sie den Traumabegriff fundiert und verständlich aus dem Blickwinkel der Psychotraumatologie kennen. Erste Stabilisierungstechniken haben Sie eingeübt.
    Im Aufbauseminar werden wir wichtige theoretische Hintergründe vertiefen und uns Zeit zum Lernen und Ausprobieren verschiedener Behandlungstechniken nehmen. Wichtige Inhalte sind unter anderem Ressourcenarbeit, neue Imaginationen und Arbeit mit dem inneren Team.
    Ein spannendes und wichtiges Seminar für alle, die mit Menschen arbeiten und mehr zu Thema Trauma wissen und einüben wollen.
    Voraussetzung: Teilnahme am Trauma-Grundlagenseminar
     
    Ort:                   ZNH Kempten, Kronenstraße 49
    Termin:             Samstag,  09. Juni 2018,   15.00 – 20.00 Uhr
                             Sonntag,   10. Juni 2018,     9.30 – 17.00 Uhr
    Kursleitung:      HP Angelika Jouaux, Diplom-Sozialpädagogin (FH)
    Kursgebühr:      für ZNH-Studierende:              195,-- €
                              für externe Teilnehmer:           210,-- €
     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • ab 06.01.2019 schriftlicher Prüfungsvorbereitungskurs für Heilpraktiker Open or Close

     

    Termine Themen Dozenten Orte
    06.01.2019 Blut/Immunologie/Allg. Pathologie Ganz Kempten
    13.01.2019 Psychopathologie Jouaux Kempten
    20.01.2019 Bewegungsapparat/Dermatologie Schlüter Ravensburg
    27.01.2019 Endokrinologie/Stoffwechsel Ganz Kempten
    03.02.2019 Niere/Neurologie Schepers Kempten
    10.02.2019 Herz-Kreislauf-System/Notfallmedizin Schlüter Ravensburg
    17.02.2019 Sinnesorgane/Atmung Schlüter Ravensburg
    24.02.2019 Verdauungsapparat Schlüter Ravensburg
    03.03.2019 Infektionskrankheiten mit IFSG/Geschlechtskrankheiten Schlüter Ravensburg
    10.03.2019 Differantialdiagnose, Untersuchungsmethoden Schlüter Ravensburg
           
    sonntags: jeweils von 9.30 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr    

    Unterrichtsinhalte:     Die einzelnen Themen werden intensiv, unter Verwendung von Prüfungsfragen, durchgesprochen.

                                      Hierbei wird der Kursteilnehmer mit einbezogen, so wird eine Prüfungssituation simuliert.

    Anmeldefrist:       17.12.2018

    Kursgebühr:        für ZNH-Studierende:         520,-- € oder 3 x 188,-- €

                 für externe Teilnehmer:        jeweils zuzüglich 15,-- €

    Incl. einem Ordner mit allen Prüfungsfragen (Original) , geordnet nach Fachgebieten.

     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • zurückliegend 13./14.10.2018 - Cranio-Sacrale Therapie - Ravensburg Open or Close
    Cranio-Sacrale Therapie
    Einführungsseminar
    Das rhythmische Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit wurde von Dr. William G. Sutherland als der „Atem des Lebens“ bezeichnet. Die Craniosacrale Therapie wurde von Dr. Sutherland aus der Osteopathie entwickelt. In diesem Seminar lernst du, wie du den zarten „Atem des Lebens“ bei dir selbst und anderen spüren kannst und welchen Einfluss er auf unser Leben und unsere Gesundheit hat.
    Diese rhythmisch schwingende Flüssigkeit ist direkt mit dem Nervensystem verbunden. Über das vegetative Nervensystem sind wir wiederum mit zahlreichen Organen und Drüsen vernetzt. Unsere achtsame Berührung kann sich ausgleichend auf das vegetative Nervensystem und somit bei Krankheiten und Beschwerden positiv auf zahlreiche körperliche Funktionen auswirken. In der Craniosacralen Therapie ist eine innere Haltung voller Respekt und Achtsamkeit gegenüber unseren Klienten erforderlich. Der Kurs dient als Einführung zum Kennenlernen der Methode und es sind weitere Kurse zur Vertiefung geplant.
    Möchtest Du:
    - die Wahrnehmung deiner Hände schulen, um Menschen mit Deinen verfeinerten Sinnen zu berühren?
    - lernen mit deinen Händen den „Atem des Lebens“ (Craniosacral-Rhythmus) deiner Patienten wahrzunehmen?
    - deine Kenntnisse der Anatomie und Physiologie vertiefen, wiederholen und sie auch in deiner Behandlung anwenden?
    -  deine Klienten begleiten, gemeinsam mit ihnen ihre Blockaden aufzulösen, damit sich ihr CS-Rhythmus natürlich entfaltet?
    - eine ganzheitliche Heilkunst lernen, indem du deine Übungspartner sanft und zugleich tief berührst und zugleich selbst tief berührt wirst?
    - Übungen lernen, wie du deine eigene „Mitte“ stärken kannst?
    - Techniken der Craniosacralen Therapie gegenseitig üben, um sie auch in der eigenen Praxis bereits nach diesem Wochenende anzuwenden?
    Falls du die meisten Fragen mit ja beantwortest, freue ich mich auf unser gemeinsames Üben und Lernen. Pawel Osten arbeitet seit 2006 mit Craniosacraler Therapie.
     
    Ort:               ZNH Ravensburg, Karlstraße 10
    Termin:         Samstag, 13. Oktober  2018,  15.00 – 20.00 Uhr
                         Sonntag, 14. Oktober  2018,     9.00 – 17.00 Uhr
    Kursleitung:  Pawel Osten, Heilpraktiker
    Kursgebühr:  für ZNH Studierende:         215,--  €
                         für externe Teilnehmer:      230,-- €
    Mindestteilnehmerzahl:  6


     

    » Hier können Sie sich anmelden

  • 20./21.10.2018 - Werde der du bist - Psychosynthese in der Praxis - Ravensburg Open or Close
    Werde der du bist – Psychosynthese in der Praxis
    Die Psychosynthese ist ein integrativer Ansatz der Transpersonalen Psychologie, der in vielen Bereichen Anwendung findet. Ihr Begründer, der italienische Psychiater Dr. Roberto Assagioli, ging davon aus, dass im Menschen alle Potenziale angelegt sind, um ein sinnerfülltes Leben zu führen. Die Psychosynthese als ganzheitliche Form der Beratung/Therapie erschließt Ressourcen und Lösungskompetenzen: Sie fördert sowohl die seelische Entwicklung der Persönlichkeit als auch die Entfaltung der geistigen Ebene, des spirituellen Selbst. Der körperliche Aspekt wird gewürdigt, indem die Wahrnehmung des In-der-Welt-Seins durch Einbeziehen der Sinne und einer alltags- und realitätsbezogenen Bodenständigkeit geschult wird. In der Psychosynthese – und das ist einzigartig innerhalb der Psychotherapie – spielen die unterschiedlichen Ausformungen des Willens, seine Schulung und Entfaltung eine zentrale Rolle. Er ist die konstruktive Kraft, die Energien freisetzt und bewegt. Nur wenn wir etwas wirklich wollen, finden Veränderung und Entwicklung statt. Nach einer Einführung in die Grundlagen der Psychosynthese lernen Sie verschiedene Methoden kennen, wie z. B. Übungen zur Schulung des Willens und zur Schulung der Imagination, Arbeit mit Symbolen, Arbeit mit Teilpersönlichkeiten, Disidentifikation, Entwickeln eines realistischen Idealmodells. Die große Methodenvielfalt der Psychosynthese, die auch Tests zur Überprüfung des Entwicklungsfortschritts anbietet, gibt dem Berater/Therapeuten effektive Werkzeuge an die Hand, die ihm gleichzeitig genügend kreativen Freiraum bieten, um auf die individuellen Bedürfnisse der Klienten eingehen zu können.
     
    Ort:                  ZNH Ravensburg, Karlstraße 10
    Termin:            Samstag, 20. Oktober 2018,  15.00  – ca. 20.00 Uhr    
                            Sonntag, 21. Oktober 2018,     9.00 –  ca. 16.00 Uhr
    Kursleitung:     Angelika Baudisch-Kunze, Psycholog. Beraterin, Dozentin, Supervisorin
    Kursgebühr:     für ZNH-Studierende   200,-- €
                             für externe Teilnehmer   215,-- €
    Mindestteilnehmerzahl: 4
    max. Teilnehmerzahl:   8
     

     

    » Hier können Sie sich anmelden

 

Die Übersicht über alle Kurse am ZNH auch als PDF in unserem Spektrum     

 


 

» zum Kontaktformular

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok